ZWEITE MÜNCHNER EUROPA KONFERENZ AM 11. FEBRUAR 2016

Am Vortag der 52. Münchner Sicherkeitskonferenz lud die Münchner Europa Konferenz zu einer hochinteressanten Diskussion zwischen

  • Professor Dr. Dr. Hans Werner Sinn,
    Präsident des IFO Institut München

  • Professor Dr. Dr. Udo die Fabio, Bundesverfassungsrichter a.D.


ins Literaturhaus ein. Die Diskussion wurde von Gerhard Losher, Leiter der Europaredaktion des Bayerischen Fernsehen moderiert. Die Diskussion können Sie hier nachhören.


Die Münchner Europa Konferenz ist ein politisch unabhängiges und überparteiliches Forum. Es wurde 2015 von Persönlichkeiten aus Politik, und Wirtschaft ins Leben gerufen, um europäische Aspekte und Prozesse zu erörtern. Die Gründer der Europa Konferenz wollen einen Anstoß geben für Entwicklungen im europäischen Verbund zum Nutzen der Bürger, aber auch das Verhältnis Europas zum Rest der Welt und insbesondere zu den angrenzenden Regionen beleuchten.

Abends fand wieder das European Dinner im Königssaal im Hotel Bayerischer Hof statt. Auf das Grußwort von Martin Schoeller folgten für die Gäste aus Wirtschaft und Politik spannende Reden von

  • Dr. Beate Merk, Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen

  • S.E. Tomaas Henrik Ilves, Präsident der Republik Estland

  • S.E. Günther Oettingern, EU Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft

  • Dora Bakoyannis, Außenministerin Griechenlands a.D.

  • S.E. Jean Asselborn, Außenminister Luxemburgs

  • Markus Ferber, MdEP

  • Dr. Wolfgang Leoni, Vorsitzender des Vorstands Sal. Oppenheim jr. & Cie

  • Botschafter Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz


ÜBER DIE MÜNCHNER EUROPA KONFERENZ

Idee

Ein Kreis engagierter und profilierter Persönlichkeiten initiiert am Vortag der Münchner Sicherheitskonferenz eine Konferenz über die Rolle der EU nach Außen und nach Innen auf hohem Niveau unter Einbindung der Medien zwischen den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Am Abend folgt das European Dinner.

Ziel

Es soll hierdurch ein zusätzliches, wichtiges und von Brüssel unabhängiges europaweites Forum geschaffen werden, welches den Vertretern der Bereiche ermöglicht, parteiunabhängig und übergreifend Aspekte und Anregungen zu erörtern, welche den europäischen Verbund zum Nutzen der Bürger/Gesellschaft, aber auch das Verhältnis von Europa zum Rest der Welt und insbesondere zu den angrenzenden Regionen, Immigration und Friedensfragen betreffen.

Format

Die Konferenz ist auf 120 bis 150 Teilnehmer angedacht und soll neben den auf Einzelthemen spezialisierten Foren aus Brüssel und anderen Hauptstädten einen umfassenden und ganzheitlichen Ansatz verfolgen und Gelegenheit zur internationalen Kontaktpflege und zum inoffiziellen Austausch bieten. Dies im Besonderen auch beim abendlichen European Dinner.

Motivation

Wir sind davon überzeugt, dass die Kerngemeinsamkeiten, die Standards und der Wettbewerb in Europa unter Erhalt der regionalen Besonderheiten und staatlichen Souveränität zum Erhalt von Frieden und Wohlstand auch außerhalb Europas beitragen. Die heutige politische Landschaft und das Bild Europas in den Medien gibt Anlass für zusätzlichen Handlungsbedarf und für diesen Dialog.

VORSTAND DER MÜNCHNER EUROPA KONFERENZ

  • Stefan Friederich
    Rechtsanwalt

  • Dr. Benedikt Franke
    Münchner Sicherheitskonferenz

  • Dr. Ingo Friedrich
    Präsident Europäischer Wirtschaftssenat

  • Stavros Kostantinidis
    Rechtsanwalt

  • Moritz Graf zu Ortenburg
    Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt

  • Mario Keller
    Salm-Salm & Partner GmBH

  • Präsident des Kuratoriums
    Martin Schoeller
    Landesvorsitzender Familienunternehmer

  • Geschäftsführerin
    Stephanie von Tiedemann

Erste Münchner Europa Konferenz am 5. Februar 2015

120 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur kamen am Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz zusammen, um zwei spannende Reden von Christian Wulff, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland a.D. und Dr. Wolfgang Schüssel, Bundeskanzler der Republik Österreich a.D. zu hören. Das Grußwort sprach der Initiator und Gastgeber Martin A. Schoeller. Zum Abschluss des Abends lud Botschafter Wolfgang Ischinger die Münchner Europa Konferenz ein, im kommenden Jahr wieder die Auftaktveranstaltung zur MSC zu gestalten.